Zurück
Vor

CO Warner - Feuerwehr investiert wieder in die Sicherheit

 
Vom 12. Januar 2013
Feuerwehr Oestrich stellt CO-Warner in Dienst! Nachdem in den vergangenen Monaten vermehrt das Thema Kohlenmonoxid-Gefahren und "CO-Vergiftung" in den Fachmedien, sowie durch eine Studie der Berufsfeuerwehr Wiesbaden thematisiert wurde, wurde das Thema auch verstärkt in der Oestricher Wehr focussiert. Im Zuge des ständigen Bestrebens die Sicherheit der Einsatzkräfte zu erhöhen, entschloss man sich zu einer Beschaffung von drei CO-Warnern um die Einsatzkräfte der Feuerwehr Oestrich in Zukunft vor Gefahren durch das giftige Gas Kohlenstoffmonoxid besser schützen zu können. Die Entscheidung fiel dabei auf das Model "Pac 5500" des deutschen Sicherheitstechnikherstellers Dräger Safety.

Die Finanzierung konnte dank der großzügigen Spende unseres aktiven Kameraden Toni Gundlich sichergestellt werden. Auf Grund seiner 40-jährigen aktiven Zugehörigkeit zur Feuerwehr Oestrich konnte Toni Gundlich im Juli 2012 die Anerkennungsprämie des Landes Hessen in Höhe von 1000€ entgegennehmen. Er spendete den Betrag mit der Absicht den Einsatz der Aktiven Kameraden sicherer machen zu können (siehe auch: !Eine ganz besondere Spende!). Wir möchten Toni Gundlich abermals für seine Spende danken und freuen uns seine Absicht erfüllt haben zu können.

Eine Kurzschulungsunterlage ist hier verfügbar.