Zurück
Vor
Navigation: Berichte » 2015 » JHV FF Oestrich

JHV FF Oestrich

 
Vom 29. März 2015
Gallerie anzeigen
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen in der Freiwilligen Feuerwehr Oestrich
 
Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung für das Vereinsjahr 2014 standen die Neuwahlen der Wehrführer und des Vereinsvorstandes der FF Oestrich.
So konnte die Wehr- u. Vereinsführung zahlreiche Besucher im Feuerwehrhaus Oestrich begrüßen.
Unter den Gästen waren auch Bürgermeister Heil und Stadtbrandinspektor Christian Ringel welche Grüße und ihre Anerkennung für die geleistete Arbeit und die konstruktive Zusammenarbeit überbrachten. Sie vergaßen auch nicht die Familien in diesen Dank mit  einzubeziehen!

 

Der Jahresbericht!
 
In der Freiwilligen Feuerwehr Oestrich sind zur Zeit
 
506 Mitglieder organisiert.
 
Davon
46 aktiv in der Einsatzabteilung
16 aktiv in der Jugendfeuerwehr
40 ehemals Aktive
10 ehemals Aktive Ehrenmitglieder
 
Auf Kreis und Verbandsebene sind 5 Aktive in verschieden Funktionen tätig.
 
Die FF Oestrich kam 2014 68 Hilfeersuchen nach.
 
Bei 18 Bränden, 31 Hilfeleistungen, 16 Fehlalarme, 3 BSD
konnten 5 Menschen aus Notlagen befreit oder gerettet werden.
Davon 3 über die Drehleiter.
Für 4 Menschen kam leider jede Hilfe zu spät.
Hierbei wurden 1039 Einsatzstunden geleistet.
 
Im Ausbildungsdienst überörtlich schlugen 532 Std.,
für Übungen und Ausbildung örtlich 1798 Std.zu Buche,
im technischen Dienst leisteten die Aktiven 1055 Std.,
die Jugendfeuerwehr mit Betreuern leisteten 2478 Std.
Für die BESF in der Kita Oestrich wurden 58 Std aufgebracht.
Viele weitere Stunden wurden auf Kreisebene, im Bereich der Vereinsführung und der Öffentlichkeitsarbeit geleistet.
So kommen die Aktiven der Oestricher Wehr auf die stolze Zahl von 9267 Std.
 
Darüber hinaus gehende durchgeführte Veranstaltungen sowie Mithilfe und Besuche von Veranstaltungen;
 
Festveranstaltung 110 Jahre FF Oestrich
 
Christbaumsammelaktion der Feuerwehr Oestrich,
Unterstützung beim Christbaumfeuer,
Neujahrsempfang der Stadt,
Unterstützung beim Projekt Weidenkapelle,
Besuch bei unserer Partnerfeuerwehr in Großrückerswalde,
Mithilfe beim Stellen und fällen des Kerbebaum,
Unterstützung des Traditionsvereins mit Diensten während der Kirchweih,
Treffen der Alters u. Ehrenabteilung
(hier ein Dankeschön an Werner Alt der die Treffen zu organisieren)
Weihnachtsfeier, der Feuerwehr Oestrich,
Gratulationen, Beerdigungen (Verein/Verband)
Pflege der Website.
 
Tag der off. Tür befreundeter FF´s.
Fronleichnam, Vereinsring, Besuch des Kreisfeuerwehrverbandstages, JHV Sterbekasse des KFV Rheingau, Florianstag.
 
So ist zu erkennen, dass die Feuerwehr Oestrich eine sehr aktive Mannschaft ist.

Wir freuen uns als neue Aktive Mitglieder in der Einsatzabteilung begrüßen zu können
 
Nicole Thoben
 
Ganz besonders freut uns die Übernahme aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung
 
Christiane Kirsch
Eva Höber
 
Nach bestandenen Lehrgängen und entsprechender Dienstzeit in der Einsatzabteilung werden folgende Ernennungen und Beförderungen ausgesprochen
 
Christiane Kirsch    zur      Feuerwehrfrau Anwärterin
Eva Höber              zur      Feuerwehrfrau Anwärterin
Sven Schönfeld      zum    Oberfeuerwehrmann
Dorina Feske         zur      Hauptfeuerwehrfrau
Michael Hanke       zum    Oberlöschmeister

 
 
Wir gratulieren für langjährige Mitgliedschaft in der Freiwiligen Feuerwehr Oestrich
 
25 Jahre
Herbert Braun
Franz Brittig
Joachim Eser
Frank Fülwel
Arno Hinterwälder
Michael Klotz
Bruno Krechel
Daevid Kremer
Franz Kunz
Michael kunz
Hans Lindenberger
Manfred Miltner
Josef Rickert
Werner Rieht
Bodo Schneider
Hans-Günther Scholl
Franz-Peter Schuld

40 Jahre und ehemals aktiven Dienst    
Werner Kühn
 
50 Jahre und ehemals aktiven Dienst               
Anton Gunkel
Gerhard Schäfer
 
55 Jahre                               
Klemens Pauly


 
25 Jahre aktiven Dienst
Frank Hördemann 


 
Bei den Neuwahlen der Feuerwehr wurden der Wehrführer Andreas Ph. Bibo
Und sein Stellvertreter Dirk Kühn im Amt bestätigt.
 
Die Neuwahlen des Vereins bestätigten den Vorsitzenden, Andreas Ph. Bibo seinen Stellvertreter Robert Lange, den Schriftführer Markus Kreis sowie die  Beisitzer Manfred Kühn, Frank Kühn sowie Frank Hördemann.
Neu gewählt wurden als Kassierer Michael Hanke, zur Stellvertreterin Anke Schnitzius-Bickelmaier sowie Uwe Kropp zum stellvertretenden Schriftführer.


 
Den scheidenden Vorstandsmitgliedern wurde der Dank des Vereins für ihre zum Teil lange Vorstandsarbeit ausgesprochen.

Die Initiatoren des Christbaumfeuers "Christbaumfeier uff em Agger"
Christian Jahns, Bernhard Bickelmaier, Christoph und Jochen Berg überreichten einen Scheck über 2200 € an die Jugendfeuerwehr Oestrich zur Unterstützung der Jugendarbeit.



Wir bedanken uns bei allen die das Fest möglich machen, bei den Initiatoren, Helfern und Gästen die die Jugendarbeit in unserer Feuerwehr unterstützen.
 
Schlusswort
 
2014Ein ruhiges Jahr?
 
Mussten wir uns doch für immer von Kameraden verabschieden die der FF Oestrich sehr nahe standen und diese zum Teil stark geprägt haben!
Wurden wir auch von Großschadensereignissen verschont, waren belastende gar tragische Einsätze, einhergehend mit dem Ablegen der Betroffenen abzuarbeiten und haben ihre Spuren hinterlassen.
Der Gasaustritt am 13.08.2014 welcher in der Anfangsphase nach der Alarmierung sehr negative Erinnerungen an ein Großschadensereignis aus der jüngeren Vergangenheit wach werden lies musste gemeistert werden.
Skurriles, wie dem Brand im GH Eltville während laufender Brandschutzsanierungsarbeiten wurde ebenso professionell begegnet.
Doch erinnern wir uns auch an Geschehnisse die zum Schmunzeln verleiten. Drei Mann in einem Boot. Ihr freundliches Winken zum Rheinufer wurde von den dort Spazierenden falsch verstanden und führte zu einem vermeidlichen Rettungseinsatz mit einem gewissen Aufgebot an Rettungskräften.
In angenehmer familiäre Atmosphäre, während einer Weinprobierfasswoche mit Vorführungen und einer Abschlussveranstaltung bei schönstem Wetter, konnte das 110 jährige Bestehen der FF Oestrich gefeiert werden.
Der Besuch des Feuerwehrausbildungszentrums der BF Ffm. war sicherlich ein Höhepunkt für die Aktiven im Rahmen der überörtlichen Weiterbildung.
Vom breiten Betätigungsfeld unserer / ihrer Feuerwehr zeugen die vielen Berichte auf unserer Website.
Personelle Veränderungen im Zuge der Neuwahlen und dem Wechsel in der Betreuung der JF zeigen, dass es weitergeht. Das motivierte Junge nachwachsen. Man muss sie nur wachsen lassen.
So wünsche ich unserer/ihrer FF Oestrich weiterhin eine glückliche Hand im Streben eine motivierte Mannschaft quer durch alle Altersgruppen zu erhalten.
 
In diesem Sinne;
 
Gemeinsam, einig, stark!