Zurück
Vor

Presseinformation der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel vom 01.10.2018

 
Vom 01. Oktober 2018
Jugendfeuerwehren Oestrich-Winkels starten Herbstferien mit Berufsfeuerwehrtag

Oestrich-Winkel – Die vier Jugendfeuerwehren der Stadt Oestrich-Winkel starteten die Herbstferien mit ihrem alljährlichen Berufsfeuerwehrtag über zwei Tage. Am Samstag ging es los und die jungen Nachwuchskräfte im Alter von 10- 17 Jahren starteten jeweils in ihren Feuerwehrhäusern mit dem Alltag wie bei einer Berufsfeuerwehr. Das beinhaltet auch die Übergabe der Fahrzeuge wie bei einem Schichtwechsel auf einer Berufsfeuerwehrwache und das Übernachten im Feuerwehrhaus. Jede Jugendfeuerwehr hat für sich auch neben der theoretischen Ausbildung eigene kleinere Einsatzgeschehen, wie z.B. Personenrettung nach Stromschlag, Verkehrsunfall mit PKW oder Traktor, Personensuche im Gebäude, Ölspurbeseitigung, verschiedene Brände und weitere erfolgreich abgearbeitet.
Die diesjährige gemeinsame Übung wurde auf dem Gelände der Firma Koepp abgehalten, die den Standort Oestrich zum Jahresende schließen wird. Die Produktion von Schäumen wurde bereits im Sommer eingestellt - aktuell werden dort noch Maschinen abgebaut. Frank Kühn, Leiter der ehemaligen Werkfeuerwehr Koepp, begleitete seitens des Unternehmens die Übung der Jugendfeuerwehren und unterstütze die Vorbereitungen auf dem Werksgelände von Dorina Feske und Sven Schönfeld von der Feuerwehr Oestrich - die sich das Übungsszenario ausgedacht hatten.
Der Oestricher Wehrführer Andreas Bibo, der stellvertretende Stadtbrandinspektor Ingo Platz und Stadtjugendwart Markus Diehl konnten sich vor Ort von den hochmotivierten Mädels und Jungs und deren guten Leistungen selbst überzeugen. Platz dankte allen Verantwortlichen und Helfern für dieses Wochenende im Rahmen des Berufsfeuerwehrtages und der gemeinsamen Übung. Er überbrachte den über 60 Teilnehmern am Samstagabend die Grüße vom Bürgermeister Michael Heil und Stadtbrandinspektor Christian Ringel -  die beide terminlich verhindert waren. Die von allen Betreuern investierte ehrenamtliche Freizeit - sowohl an diesem Wochenende und auch sonst bei der hervorragenden Jugendarbeit der Jugendfeuerwehren - lässt sich an dem sehr hohen Anteil der ehemaligen Mitglieder der Jugendfeuerwehren in den Einsatzabteilungen der vier Feuerwehren in Oestrich-Winkel ableiten. Interessierte Jugendliche ab 10 Jahren können gerne bei ihrer örtlichen Jugendfeuerwehr vorbeischauen und sich informieren.

Fotos: Feuerwehr Oestrich-Winkel


Jugendliche als Angriffstrupp mit Atemschutz im Innenangriff zur Personensuche


Teilnehmer der gemeinsamen Übung bei Firma Koepp
 
Oestrich-Winkel, 01.10.2018
Ingo Platz stellv. Stadtbrandinspektor und Pressesprecher  der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel
E-Mail: Ingo.Platz@oestrich-winkel.de